Robert & Josiane –

Naturkosmetik mit poetischer Note


Namen wie «Die Gärten von Alfabia», «Blütenblätter» oder «Morgentau» tragen die Produkte dieser Schweizer Naturkosmetiklinie. In den späten Neunzigerjahren führten Robert und Josiane Wegmüller Duft-Events mit dem Titel «Der Nase nach» durch. Die Teilnehmenden tauchten in die sinnliche Welt der Düfte ein und konnten selbst ein wohlriechendes Produkt herstellen. Damals entstand die Idee einer eigenen Naturkosmetik-Linie.

Die Linie heisst «Robert & Josiane», weil …

  • es ihr Traum war, gemeinsam zu arbeiten und dies auch nach mehr als 10 Jahren immer noch eine Quelle der Freude ist,
  • der Name zum Ausdruck bringt, dass sie hinter der Marke stehen und alles ihre Handschrift trägt,
  • sie Kosmetikprodukte für Männer und Frauen entwickeln.


Robert & Josiane ist eine Liebesgeschichte. Bald nachdem sich die beiden kennengelernt hatten, träumten sie davon, zusammen zu arbeiten. Sie harmonieren sehr gut und erleben ihre Unterschiede als Bereicherung.

Bei der Entwicklung der Produkte bringt Robert als ehemaliger Biologe sein Flair für Rohstoffe und Rezepturen ein, Josiane als ehemalige Lehrerin ihre Liebe zur Poesie und ihre Kreativität, wenn es um die Gestaltung der Verpackungen geht.

Am Anfang haben sie alle Produkte selber, in kleinsten Mengen, hergestellt. Heute produzieren sie selbst noch 4 Produkte, die anderen werden von Partnern in der Schweiz gefertigt.

Was braucht man wirklich? ist die Frage, die sie sich bei allem stellen. Deshalb umfasst ihre Linie nur 12 Produkte, ergänzt mit saisonalen Spezialitäten.