Von Gärten und Menschen

Ein Gärtner erzählt von den Jahreszeiten, vom Jäten, von Bäumen, Mäusen und Ameisen. Vieles klingt vertraut und manches doch so fremd. Denn der Garten liegt nicht in der Schweiz, sondern im fernen Israel. In diesem Buch hat der Romancier Meir Shalev Geschichten und Gedanken niedergeschrieben, inspiriert von Arbeits- und Mussestunden in seinem eigenen Garten. Während die dort heimischen Wildpflanzen wie die Meerzwiebel uns exotisch erscheinen, wirken die Beschreibungen der Menschen vertraut, zum Beispiel der Kom­mentar einer neidischen Spaziergängerin: «Wiese haben gerade Sie das Grundstück mit den meisten Alpenveilchen abgekriegt?» Offenbar gibt es überall Menschen, die sich nicht vorstellen können, dass auch ein Wildgarten ein kultivierter Garten ist.

Mein Wildgarten
Meir Shalev
Diogenes, 2017, 352 Seiten
Deutsche Verlags-Anstalt

Mein Wildgarten
CHF 39.90
Kaufen